zeag GmbH – Zentrum für Arbeitgeberattraktivität


Turmstraße 12
78467 Konstanz
Telefon +49 7531 58485-10
Telefax +49 7531 58485-11
info@zeag-gmbh.de
www.topjob.de

exit

inpotron Schaltnetzteile GmbH
Branche: Elektronik/Elektrotechnik Maschinenbau

Größe: 183

Ort: 78247 Hilzingen

inpotron Schaltnetzteile GmbH bietet individuelle Stromversorgungslösungen. Unser Leistungsangebot beinhaltet AC/DC- Schaltnetzteile DC/DC- Wandler wie auch USV-Lösungen, genau nach Kundenwunsch, mit dem Anspruch, dem Kunden einen „Maßanzug“ für sein System zu bieten. Dies umfasst die Beratung, Entwicklung, Produktion und Logistik, alles Made in Hilzingen/Germany.

Zuletzt ausgezeichnet 2020

Über uns
Stärken/Werte
Was wir bieten
Im Gespräch mit
Chefs hautnah
Unser Leitbild
Kontakt

Gelebte Verantwortung und Transparenz

Ob im Körperscanner des Flughafens oder im Windkraftrad, die Netzteile der inpotron Schaltnetzteile GmbH sind weltweit in den unterschiedlichsten Anlagen zu finden. Die individuellen Stromversorgungslösungen entstehen von der Entwicklung bis zur Produktion in Eigenregie und komplett im schönen Hegau in Baden-Württemberg. Das fordert von den Mitarbeitenden Fachwissen, Qualitätsbewusstsein und Innovationsfreude. Die inpotron als Arbeitgeber besitzt dementsprechend eine Unternehmenskultur, in der Wertschätzung ebenso wie Verantwortung und Transparenz in vielen Facetten gelebt wird.
 

Silbermedaille für Arbeitgeber inpotron

Um in den entwicklungsorientierten Märkten der inpotron weiterhin so erfolgreich zu bestehen, sind hoch motivierte und zufriedene Mitarbeiter eine wichtige Erfolgsbasis. So engagieren sich der geschäftsführende Gesellschafter Hermann Püthe sowie sein HR-Team konsequent für eine hohe Mitarbeiterzufriedenheit - und die inpotron-Belegschaft dankt es ihnen: Bei der aktuellen Befragung durch Top Job wurde der Hegauer Mittelständler als zweitbester Arbeitgeber Deutschlands prämiert. „Eine großartige Anerkennung für unser Engagement“, freut sich Hermann Püthe, „sowie ein Beleg dafür, dass wir uns nach der ersten Auszeichnung in 2018 noch weiter verbessern konnten.“

Was die Mitarbeitenden besonders loben    

Ausgezeichnete Rückmeldungen in der anonymen Mitarbeiterbefragung erhielt inpotron in den Bereichen Motivation, Kommunikation, Familienorientierung und internes Unternehmertum. Insbesondere die Förderung der Eigenverantwortlichkeit und Transparenz schafft hohe Zufriedenheit in den Teams.

Über das Wabenmodell wurde zusätzlich Transparenz über die Unternehmensstruktur, -organisation und die Teams geschaffen. Verständlich, wertschätzend und mit viel Individualität veranschaulicht die Wabenstruktur die Organisation der Teams, ebenso wie den besonderen Platz, welchen jeder Mitarbeitende der Organisation in unterschiedlichsten Rollen einnimmt.

„Gelebte, stärkenorientierte Individualität und flache Hierarchien werden transparent gemacht und Wertschätzung wirklich gelebt“, so Personalentwicklerin Simone Meister.

Mitarbeiterwünsche werden ernst genommen

Das Feedback der Belegschaft ist für das Management von inpotron ein zentraler Baustein für die kontinuierliche Steigerung der Arbeitgeberqualität. So wurden die Ergebnisse der letzten Top Job-Mitarbeiterbefragung mit konkreten Maßnahmen unterlegt: „Es gibt jetzt die Möglichkeit für jeden Mitarbeitenden, ein Firmenfahrzeug zu nutzen. Außerdem haben wir auf Wunsch der Belegschaft flexiblere Urlaubszeiten eingeführt“, berichtet Hermann Püthe. Hocherfreut nahmen die Mitarbeiter wahr, dass ihre offenen Feedbacks elementar wichtig sind und inpotron die Wünsche der Mitarbeitenden nach Möglichkeit umsetzt.

Eine hohe Arbeitgeberattraktivität besitzt inpotron zudem durch die Chancen und Perspektiven der Mitarbeitenden: Für die persönliche Weiterbildung gibt es umfangreiche Coaching-Programme sowie Fachschulungen bis hin zum geförderten berufsbegleitenden Masterstudium. „Wer möchte, kann sich individuell nach Stärken und Talenten sowie nach den Perspektiven im Unternehmen immer weiter qualifizieren“, so HR-Referentin Sissy Reck. Das Hegauer Unternehmen bietet überdies hinaus zahlreiche freiwillige Zusatzleistungen, wie z. B. monatliche Sonderzahlungen, außergewöhnlich intensive finanzielle Vorsorge für das Rentenalter, ein Patensystem für neue Mitarbeiter, flexible Arbeitszeitmodelle, Zuschüsse zur Kinderbetreuung, zahlreiche Events zur Förderung des Teamgeists und vieles mehr. Verschiedene Firmenfeste formen die „inpotron-Kultur“ zusätzlich.

In dem schnell wachsenden Elektronikbetrieb ist auch der Zusammenhalt ein zentraler Unternehmenswert: Zahlreiche Angebote wie gemeinsame Sportveranstaltungen, Lauftreffs, Sprachkurse, ein Patensystem für neue Mitarbeiter und verschiedene Firmenfeste formen die „inpotron-Kultur“.

„Eine hohe Wertschätzung für alle, die für uns arbeiten, macht uns zu einem ausgezeichneten Unternehmen“, fasst Hermann Püthe zusammen. Das heißt bei inpotron: Beteiligung der Mitarbeitenden am Unternehmenserfolg durch verschiedene Aktionen, Hilfe und Unterstützung bei individuellen (ggf. auch privaten) schwierigen Situationen/Bedürfnissen, Zugang zu Entwicklungsmöglichkeiten für jeden Einzelnen, Raum für gemeinsame Aktionen und vielfaches Miteinander. Das verstehen wir unter unserer „inpotron-Familie“.

Ein TOP JOB-Unternehmen setzt klare Ziele. Die Führungskräfte vermitteln den Mitarbeitern ein klares Bild von der Zukunft und pflegen einen gleichermaßen inspirierenden wie ergebnisorientierten Führungsstil. Sie bestärken ihre Mitarbeiter in ihrem Tun und unterstützen sie.
Führung & Vision
Die Mitarbeiter sind zufrieden mit ihrer Arbeit, ihren persönlichen Perspektiven, ihrem Gehalt, der Tätigkeit, den Kollegen und Vorgesetzten. Sie arbeiten gerne bei diesem top Arbeitgeber und möchten auch lange bleiben. Die Kündigungsabsicht ist gering.
Mitarbeiterentwicklung & -Perspektive
Die Mitarbeiter bei einem TOP JOB-Arbeitgeber sind dynamisch und engagiert und verfolgen gemeinsam die gesetzten Ziele. Dabei kann das Unternehmen schnell auf Wandel und Veränderung reagieren. Grundsätzlich herrscht eine positive, produktive Energie vor. Die Stimmung ist sehr gut.
Motivation & Dynamik
Bei den besten Arbeitgebern lassen sich Beruf und Privatleben gut vereinbaren. Es wird auf eine gute Work-Life-Balance geachtet und die Diversität bezogen auf Alter, Religion, Geschlecht und Herkunft ist hoch. Diskriminierendes Verhalten wird nicht unterstützt. Maßnahmen zur Gleichbehandlung sind vorhanden.
Familienorientierung & Demografie
Gemeinsame Werte werden bei den besten Arbeitgebern gelebt. Die Mitarbeiter identifizieren sich stark mit ihrem Arbeitgeber, den Produkten und Dienstleistungen. Sie stehen hinter ihrem Arbeitgeber und es herrscht ein Klima des Vertrauens, das durch eine gut funktionierende interne Kommunikation unterstützt wird.
Kultur & Kommunikation
Die Mitarbeiter sind Unternehmer im Unternehmen, haben viel Spielraum und Unterstützung für eigene Ideen. Die Eigeninitiative wird bei top Unternehmen gezielt gefördert und gefordert.
Internes Unternehmertum
flexible Arbeitszeiten
Homeoffice
Kantine
Essenszulage
keine Kinderbetreuung
Barrierefreiheit
betriebliche Altersvorsorge
Parkplätze
Gesundheitsprogramm
gute Verkehrsanbindung
kein Mitarbeiterhandy
Mitarbeiterrabatte
Coaching
Firmenwagen
Internetnutzung
Mitarbeiterbeteiligung
Mitarbeiterevents
keine Hunde geduldet

Im Gespräch mit Jule Weber, Team Buchhaltung

1. Was zeichnet Ihrer Meinung nach einen TOP JOB-Arbeitgeber aus?

Flache Hierarchien, Wertschätzung gegenüber den Mitarbeitern und ihren Tätigkeiten, stetige Förderung von Mitarbeiterinteressen und die Loyalität gegenüber den Mitarbeitern.

 

2. Wie beurteilen Sie die Entwicklungsmöglichkeiten bzw. Aufstiegsmöglichkeiten in Ihrem Unternehmen?

Bei uns werden Weiterbildungen von Mitarbeitern jederzeit angeboten, entsprechend gefördert und unterstützt.

 

3. Wie sieht Ihr Joballtag aus: Welche(s) Projekte betreuen Sie? Was sind typische Aufgaben?

Ich bin in der Lohn- und Finanzbuchhaltung tätig und erledige alle damit in Verbindung stehenden Aufgaben. An die verantwortungsvolle Aufgabe der Lohn- und Gehaltsabrechnung wurde ich Stück für Stück hingeführt.

 

4. Welche Highlights gab es in den letzten Monaten?

Auf jeden Fall die Unterstützung von inpotron bei meinen persönlichen Weiter- und Fortbildungen. Auf meinen Wunsch hin wurde mir die Ausbildereignungsprüfung ermöglicht. Für das Vertrauen, dass mir entgegengebracht wird und die Verantwortung, die ich dabei übernehmen darf, bin ich sehr dankbar.

 

5. Was gefällt Ihnen an Ihrem Arbeitgeber am besten?

Besonders gefällt mir bei uns die positive Kommunikation innerhalb des Unternehmens, jeder Mitarbeiter kann sich jederzeit einbringen. Bei uns stehen die Innovationen im Vordergrund, insbesondere die stetige Förderung der Mitarbeiterzufriedenheit.

 

6. Worauf sind Sie stolz? Was macht Ihnen besonders Spaß im Job?

Ich bin stolz ein Teil der inpotron-Familie zu sein, und dass ich zum Erfolg der Firma beitrage. Besonders viel Spaß macht es natürlich auch, weil bei uns einfach viel gelacht wird.

 

7. Wenn Sie nicht schon hier arbeiten würden: Warum würden Sie sich bewerben?

Hm, inpotron hat ein positives Firmenimage. Es ist ein stetig wachsendes Unternehmen, das für jeden Einzelnen individuelle Entwicklungsmöglichkeiten bietet, gute Aufstiegschancen und flache Hierarchien hat. Auch in der Marktaufstellung steht inpotron auf verschiedenen Standbeinen, was einen Arbeitsplatz heutzutage in der sich schnell wandelnden Zeit, sicherer macht. Das finde ich beruhigend.

 

8. Meine Kollegen/innen sorgen immer für ein gutes Arbeitsklima und unterstützen mich jederzeit.

 

9. Mein Chef fördert jeden Mitarbeiter spezifisch und hat immer ein offenes Ohr.

 

10. Bei uns ist immer gute Laune im Büro.

 

12. Wenn heute mein letzter Tag im Unternehmen wäre, vermisse ich morgen bestimmt mein abwechslungsreiches Aufgabengebiet sowie das familiäre Arbeitsklima.

Im Gespräch mit Ahmet Kemahlioglu-Bluhm, Team Logistik

1. Was zeichnet Ihrer Meinung nach einen TOP JOB-Arbeitgeber aus?

Ich finde es wichtig, dass ein Arbeitgeber seine Mitarbeiter so behandelt, dass sie Teil des Unternehmens sind, und dass Freiräume für gewisses Gestalten da sind, aber gleichzeitig auch die Rückendeckung da ist. Der soziale Aspekt spielt auch eine große Rolle und für mich auch die Wirkung nach außen. Zum Beispiel, als ich mich beworben habe, kannte ich das Top Job- Siegel nicht, und das war für mich schon ein Argument.

 

2. Wie beurteilen Sie die Entwicklungsmöglichkeiten bzw. Aufstiegsmöglichkeiten in Ihrem Unternehmen?

Das ist für mich eins der wichtigsten Dinge, weil man daran erkennt, ob sich ein Unternehmen weiterentwickelt oder nicht. Ich bin neu dazugekommen und ich spüre hier ganz deutlich wie sich das Unternehmen bewegt. Aufstiegschancen sind gegeben und oftmals wird jemand aus dem Team heraus an eine Schlüsselposition gesetzt. Es geht nicht nur um Leistung, sondern die Denkweise ist genauso wichtig.

 

3. Wie sieht Ihr Joballtag aus: Welche(s) Projekte betreuen Sie? Was sind typische Aufgaben?

Aktuell ist mein wichtigstes Projekt aus drei Teams ein Team zu machen und die Prozesse gemeinsam im Team zu definieren, dass wir für die zukünftigen Aufgaben, die sich zu den jetzigen unterscheiden werden, gut aufgestellt sind. Eine wichtige Rolle dabei spielt der Dienstleistungsgedanke.

 

4. Welche Highlights gab es in den letzten Monaten?

Immer wieder mitzubekommen, was für ein Rückhalt da ist, wie herzlich ich aufgenommen wurde, egal in welchem Bereich! Die offene Kultur und vor allem immer der Blick nach vorne. Beeindruckend finde ich, wie mit den Mitarbeitern hier umgegangen wird, dass der Umgang miteinander als wichtiger Bestandteil angesehen wird. Auch die Jahresabschlussfeier im eigenen Haus in unserer Logistikhalle fand ich genau passend und nicht zu pompös. Und das wird auch sehr gut angenommen.

 

5. Was gefällt Ihnen an Ihrem Arbeitgeber am besten?

Der Vertrauensvorschuss, den ich von Anfang an genießen darf, und dass ich Ansprechpartner habe, die mir bei Fragen stets weiterhelfen können. Ich fühle mich immer unterstützt.

 

6. Worauf sind Sie stolz? Was macht Ihnen besonders Spaß im Job?

Ich bin stolz, dass mir zugetraut wird, die Ausrichtung bei inpotron mitzugestalten. Es macht Spaß, die Prozesse zu gestalten, und wenn man die Dinge dann auch tatsächlich praktisch gemeinsam mit dem Team umsetzen kann.

 

7. Wenn Sie nicht schon hier arbeiten würden: Warum würden Sie sich bewerben?

In meinem Leben bin ich an einem Punkt angekommen, wo ich mir verschiedene Arbeitsstellen aussuchen kann. Ich habe gezielt nach Unternehmen geschaut, die eine ähnliche Philosophie haben wie ich es habe und bei inpotron gefunden, weil der Mensch hier eine besondere Rolle spielt und ich schon beim ersten Gespräch gemerkt habe, der Blick geht immer nach vorne – die Werte die ausgesprochen werden, werden auch gelebt.

 

8. Meine Kollegen/innen sind mir sehr wichtig, da wir nur als Team funktionieren.

 

9. Mein Chef ist immer ansprechbar und steht mir mit Rat und Tat zur Seite.

Im Gespräch mit Hermann Püthe

1. Was macht es besonders, für uns zu arbeiten?

Als Lösungsanbieter für die individuellen Bedürfnisse unserer Kunden übernimmt jeder Mitarbeitende im Unternehmen die Verantwortung für die Umsetzung vom Wunsch in den Nutzen. Diese Eigenverantwortung bei gleichzeitig quasi hierarchiefreier Struktur gibt sehr viel Freiraum in der Gestaltung. Damit schaffen wir den Raum für Kreativität, Innovationen und individuellen Gestaltungs- sowie Entwicklungsmöglichkeiten. Das Arbeitsumfeld ergänzend mit einem großen „Blumenstrauß“ an Zusatzangeboten und ein faires Einkommen führen dann zu dem Besonderen bei inpotron.

2. Wie würden wir die Firmenkultur umschreiben?

Offen, transparent und wertschätzend, mit einem hohen Maß an Vertrauen in jeden Einzelnen.

 

3. Was sollten Bewerber noch über uns wissen?

Unsere Arbeitgebermarke präsentieren wir öffentlich und Sie erhalten dadurch einen genaueren Einblick in das Arbeitsumfeld der “inpotroner“.

www.inpotron.com/karriere/inpotron-als-arbeitgeber.html

Steckbrief

Mir ist besonders wichtig Freude an der Arbeit zu haben.

Wenn ich einen Tag lang im Unternehmen unerkannt arbeiten könnte, würde ich gerne Hausmeister sein, dann käme ich überall rum.

Morgens mache ich am Arbeitsplatz als erstes kurze Gespräche mit den Menschen um mich herum.

Abends ist das letzte, was ich an meinen Arbeitsplatz mache schauen, dass ich für den nächsten Tag alles gut strukturiert vorfinde und den PC aus.

Mich motivieren neue Aufgaben und Herausforderungen.

Besonders stolz macht mich die Entwicklung von inpotron und meiner Familie.

Wenn man mich außerhalb des Unternehmens, also in der Freizeit antreffen würde, dann wahrscheinlich im Schwimmbad, beim Wandern oder Radfahren.

Besonderen Spaß macht es mir mit Menschen zusammen zu sein.

Wenn ich laut lache, dann weil ich spontan, geistreich und witzig überrascht werde.

Wenn ich eine bestimmte Person einmal treffen dürfte, wäre es Bill Gates.

Manchmal kann ich kaum es kaum erwarten, dass Projekte erfolgreich umgesetzt und abgeschlossen werden.

In zehn Jahren möchte ich das Unternehmen in jüngere Hände geben.

Ich vergesse immer mein Smartphone im Auto.

Ich vergesse nie unseren Hochzeitstag.

Es ist ein großartiger Tag gewesen, wenn ich abends zufrieden einschlafen kann.

Wenn ich viel Zeit habe möchte ich sie mit meiner Familie verbringen.

Vision und Leitbild

innovativ - individuell - wertschöpfend – wertschätzend

Wer sind wir?

Unsere Begeisterung für Technologie treibt uns an. Das Fundament für unsere innovativen Produkte sind: Fachwissen, kreativer Erfindergeist und sehr viel Erfahrung. Wir schauen gerne einen Schritt weiter als der übrige Markt, bleiben jedoch immer selbstkritisch und hinterfragen unser Handeln. Der Erfolg, den unsere Kunden mit unseren Produkten haben, bestärkt uns in unserem Tun.

Für wen sind wir da?

Im Fokus unseres Handelns stehen unsere Kunden. Für sie schaffen wir individuelle Lösungen, die Ihnen wesentliche Systemvorteile bieten. Unsere Partner unterstützen uns dabei, die kennzeichnend langjährige Zusammenarbeit mit den Kunden und deren Zufriedenheit zu erhalten.

Was zeichnet uns aus?

Wir arbeiten kontinuierlich daran, unsere Führungsposition in den von uns besetzten Marktnischen zu erhalten. Dabei stehen wir für "Made in Germany". Unser außergewöhnliches Qualitätsbewusstsein und unsere ausgeprägte Anpassungsfähigkeit ermöglichen es uns, in einem stark wertschöpfenden Unternehmen tätig zu sein. Dabei gehen wir mit allen Gütern und Ressourcen verantwortungsbewusst um.

Unser Umgang mit Mitarbeitern, Kunden und weiteren Partnern ist wertschätzend. Geradlinig, offen, ehrlich und fair entwickeln wir unser Unternehmen gemeinsam weiter. Als Folge daraus identifizieren wir uns sehr mit unserem Unternehmen. Stolz und mit ausgeprägter Unternehmensidentifikation für eine positive Zukunft

Kontakt

Adresse: Hebelsteinstraße 5, 78247 Hilzingen
Telefon: 07731 9757 0
Fax: 07731 9757 10
E-Mail: info@inpotron.com
Website: www.inpotron.com
ZURÜCK
VOR