WIR HELFEN GERNE WEITER

Fragen oder Anregung?

zeag GmbH – Zentrum für Arbeitgeberattraktivität


Turmstraße 12
78467 Konstanz
Telefon +49 7531 58485-10
Telefax +49 7531 58485-11
info@zeag-gmbh.de
www.topjob.de

exit
Familie Geyer
Geschäftsführung
TAS AG
Branche: Kommunikation/Marketing

Größe: 500

Ort: 04315 Leipzig

Leidenschaft treibt jeden TASianer an, den besten Kundenservice am Telefon, per E-Mail & Chat für unsere namhaften Auftraggeber zu gewährleisten. Dieses Mehr an Motivation verbindet 450 Kollegen in Leipzig & Merseburg. Wir geben Ihnen die Chance, diese Leidenschaft mit uns zu teilen.

Stärken/Werte
Wen wir suchen
Im Gespräch mit
Kontakt
Ein TOP JOB-Unternehmen setzt klare Ziele. Die Führungskräfte vermitteln den Mitarbeitern ein klares Bild von der Zukunft und pflegen einen gleichermaßen inspirierenden wie ergebnisorientierten Führungsstil. Sie bestärken ihre Mitarbeiter in ihrem Tun und unterstützen sie.
Führung & Vision
Die Mitarbeiter sind zufrieden mit ihrer Arbeit, ihren persönlichen Perspektiven, ihrem Gehalt, der Tätigkeit, den Kollegen und Vorgesetzten. Sie arbeiten gerne bei diesem top Arbeitgeber und möchten auch lange bleiben. Die Kündigungsabsicht ist gering.
Mitarbeiterentwicklung & -Perspektive
Die Mitarbeiter bei einem TOP JOB-Arbeitgeber sind dynamisch und engagiert und verfolgen gemeinsam die gesetzten Ziele. Dabei kann das Unternehmen schnell auf Wandel und Veränderung reagieren. Grundsätzlich herrscht eine positive, produktive Energie vor. Die Stimmung ist sehr gut.
Motivation & Dynamik
Bei den besten Arbeitgebern lassen sich Beruf und Privatleben gut vereinbaren. Es wird auf eine gute Work-Life-Balance geachtet und die Diversität bezogen auf Alter, Religion, Geschlecht und Herkunft ist hoch. Diskriminierendes Verhalten wird nicht unterstützt. Maßnahmen zur Gleichbehandlung sind vorhanden.
Familienorientierung & Demografie
Gemeinsame Werte werden bei den besten Arbeitgebern gelebt. Die Mitarbeiter identifizieren sich stark mit ihrem Arbeitgeber, den Produkten und Dienstleistungen. Sie stehen hinter ihrem Arbeitgeber und es herrscht ein Klima des Vertrauens, das durch eine gut funktionierende interne Kommunikation unterstützt wird.
Kultur & Kommunikation
Die Mitarbeiter sind Unternehmer im Unternehmen, haben viel Spielraum und Unterstützung für eigene Ideen. Die Eigeninitiative wird bei top Unternehmen gezielt gefördert und gefordert.
Internes Unternehmertum

Mit Leidenschaft fängt bei der TAS AG alles an. Sie macht für alle TASianer aus einem Beruf eine Berufung. Sie treibt uns an, die Servicequalität für unsere Kunden immer weiter zu verbessern, über innovative Ideen nachzudenken und höchste Sicherheitsstandards zu gewähren. Dabei sein ist alles, sagen die Einen. Wir sehen das anders.

Wir von der TAS AG treten an, um zu gewinnen. Dieses entscheidende Mehr an Leidenschaft, an Motivation und Ambition verbindet über 450 Kollegen in Leipzig, in allen Unternehmensbereichen, auf allen Ebenen. Herzblut für das gemeinsame Projekt macht bei uns aus einem Team eine feste Einheit, in der die Meinung eines Jeden zählt.

Denn nur, wenn beste Arbeitsbedingungen, eingespielte Abläufe und eine respektvolle Atmosphäre zusammen kommen, ist ein professioneller Kundenservice am Telefon, per E-Mail, Web- & Videochat für unsere namhaften Auftraggeber möglich. Wofür Ihr Herz auch schlägt, als Kundenberater(in) bei der TAS geben wir Ihnen die Chance, diese Leidenschaft mit uns zu teilen. Tag für Tag.

Im Gespräch mit Lisa Werner, Kundenberaterin

Wie sieht Ihr Joballtag aus: Welche Projekte betreuen Sie? Was sind typische Aufgaben?

Meine Tätigkeit gliedert sich in mehrere Aufgabenbereiche. Primär bin ich als Kundenberaterin für ein Bankenprojekt tätig – sowohl für den Geschäfts- als auch für den Privatkundenbereich. Dies beinhaltet, alle Serviceanliegen unserer Kunden rund um deren Konto entsprechend zu klären, Reklamationen entgegenzunehmen und beratend tätig zu werden. Dabei bin ich sowohl sachliche Bankberaterin als auch persönliche Ansprechpartnerin, die den Kunden in emotionalen Situationen helfend zur Seite steht.

Darüber hinaus betreue ich die Recherche der Verkaufsweiterleitungen des Projektes. Das bedeutet, diese werden von mir auf fachliche und inhaltliche Fehler geprüft, bevor sie als Abschlüsse geltend gemacht werden können.

Zusätzlich zu dem gerade benannten Aufgabengebiet werde ich als Unterstützung im Empfangsbereich eingesetzt. Hierbei fallen allerlei organisatorische Tätigkeiten an, die vor allem dazu dienen, den Betriebsablauf zu unterstützen und zu strukturieren. Natürlich bin ich auch in dem Bereich eine Ansprechpartnerin für alle Kollegen und Kolleginnen.

 

Welche Highlights gab es in den letzten Monaten?

Diesbezüglich fallen mir zwei besonders erwähnenswerte Tätigkeiten ein. Zum einen betrifft es die Betreuung der Videolegitimation zur CCW Kongressmesse und zur Digisurance Konferenz in Berlin. Bei beiden Messen war die TAS vertreten und hat die neueste Technologie im Bereich der Videoberatung vorgestellt. Besonders für den Kundendialog von Versicherungen ist dies eine bedeutende Neuheit. Es hat mich ungemein gefreut, dass ich für beide Events die Betreuung der Videoberatung als Kundenberaterin übernehmen durfte. Den Interessenten auf der Messe vorführen zu können, was mit Whiteboard-Sharing und besonders der digitalen Signatur bereits möglich ist, war eine fantastische Möglichkeit, die TAS bei der Präsentation moderner Kommunikation zu unterstützen.

Zum anderen habe ich kürzlich mit einer Kollegin die Gelegenheit erhalten, Coachings zu veranstalten. Der Inhalt dieser Coachings betraf das Bankenprojekt und die Recherchetätigkeit der Verkaufsweiterleitungen. Uns oblag es dabei, den Mitarbeitern den Prozess transparenter zu gestalten und anhand dessen die Regularien zu erklären um die Fehlerquote zu verringern. Das traf auf große Resonanz unter unseren Kollegen.

Es hat mich stolz gemacht, dass mir in beiden Angelegenheiten so viel Vertrauen entgegengebracht wurde. Es zeigt mir, dass meine Arbeit wertgeschätzt wird.

 

Was gefällt Ihnen an Ihrem Arbeitgeber am besten?

Generell und als erstes fällt mir an dieser Stelle der familiäre, freundliche und hilfsbereite Umgang miteinander ein. Es ist keine hohle Phrase, wenn bei der TAS jemand davon spricht, dass jeder für einen da ist. Vom engeren Kollegenkreis bis zur Chefetage werden sich jederzeit gegenseitiges Verständnis und Empathie entgegengebracht.

Für alles kann eine Lösung gefunden werden, wenn man offen und ehrlich ist.

Diese Einstellung ist eine Herzensangelegenheit von jedem Mitarbeiter, das spürt man. Des Weiteren finde ich es großartig, dass ein Unternehmen stets darauf bedacht ist, in ständigem Austausch mit seinen Mitarbeitern zu stehen, um voranzukommen.

Konstruktive Kritik und Ideen werden angenommen, diskutiert und zeitnah umgesetzt. Völlig egal, ob dieser Vorschlag vom Management oder einem Kundenberater kommt. Jeder kann zur stetigen Verbesserung beitragen, und nur gemeinsam ist dies erreichbar. Diese Geisteshaltung schätze ich wirklich sehr.

Im Gespräch mit Horry-Man Bukuru, Auszubildender zum Kaufmann für Dialogmarketing

Was macht Ihnen besonders Spaß im Job und worauf sind Sie besonders stolz

Am Anfang meiner Ausbildung standen viele neue Herausforderungen. Und ich kann mit vollster Überzeugung sagen, dass ich an diesen Herausforderungen mehr und mehr gewachsen bin. Wenn ich einen Blick in die Vergangenheit wage, sehe ich so viele lehrreichen Erlebnisse und Abläufe, die ich so in der Art nie erwartet hätte.

Worauf ich stolz bin, könnte man in einem Satz sagen: Den dritten Platz beim Young Professionals Wettbewerb auf der CCW Messe. Was mich jedoch froh macht, ist nicht nur die Platzierung, sondern das ganze Paket. Die Hilfe und die Unterstützung, die ich bekam, war sehr bewegend. Es kommt bei jedem der Moment, wo man selber feststellt, dass man irgendwo dazu gehört.

Ich habe durch die TAS eine Vielzahl an Kommunikationsmethoden gelernt und dürfte in allerlei Bereiche des Unternehmens meine Erfahrung sammeln. So war es mir möglich, meinen Berufswunsch noch klarer zu definieren. Ob es durch In- oder Outbound war, Academy, Marketing oder direkt an der Seite der Dienstplanung.

 

Wenn Sie nicht schon hier arbeiten würden, warum würden Sie sich wieder bewerben?

Wenn ich noch einmal am Anfang meiner Berufskarriere stehen würde, dann würde ich mich wieder bei der TAS AG bewerben. Neben den damaligen Fakten, die ich sah, wie z.B. die flexiblen Arbeitszeiten, den vielen Aktivitäten und dem sozialen Umgang mit den Angestellten. Es wird individuell auf uns eingegangen, man wird immer gefördert, und es wird stets nach Lösungen. Ich bin ein Mensch, der nicht gerne geistig stagniert, und so wurde ich immer weitergefördert und das so vielschichtig wie es nur geht. Da bleibt, um ehrlich zu sein, kein Wunsch offen.

 

Es ist Ihr letzter Arbeitstag. Was würden Sie vermissen?

Natürlich die Kollegen - im Grunde das ganze Team, in dem ich über die Jahre vieles erlernen konnte. Mir würden viele Aktivitäten fehlen, die andere Unternehmen höchstwahrscheinlich nicht zu bieten hätten. Denn die TAS schafft es, uns von Tag zu Tag enger zusammenzuschweißen. Sei es durch Abendaktivitäten wie z. B. bei „Schlag den Chef“, oder eben durch wöchentliche Sportaktion wie den 1. Fußballclub TAS. Sogar für die Kleinen wurden extra Kindertage eingeführt, in denen sie sehen können, wo Mama & Papa arbeiten und den ganzen Tag unter einer professionellen Betreuung spielen können.

Kontakt

Adresse: Kohlgartenstraße 13, 04315 Leipzig
Telefon: 0341-355950
Fax: 0341-35595101
E-Mail: info@tasag.de
Website: www.tasag.de
ZURÜCK
VOR