zeag GmbH – Zentrum für Arbeitgeberattraktivität


Turmstraße 12
78467 Konstanz
Telefon +49 7531 58485-10
Telefax +49 7531 58485-11
info@zeag-gmbh.de
www.topjob.de

exit
Daniel Huber, Joachim Huber
Vorstandsvorsitzende
Peter Huber
Kältemaschinenbau AG
Branche: Maschinenbau

Größe: 255

Ort: 77656 Offenburg

Bei Huber Kältemaschinenbau arbeiten wir an spannenden Projekten für namhafte Kunden weltweit. Wir gelten als Technologieführer für hochgenaues Temperieren in Forschung und Industrie. Unser ausgezeichnetes Betriebsklima sowie moderne Arbeitsplätze, flexible Zeitmodelle und hohe Freiheitsgrade sorgen für maximale Innovationskraft.

Über uns
Stärken/Werte
Wen wir suchen
Was wir bieten
Im Gespräch mit
Chefs hautnah
Unser Leitbild
Video
Kontakt

Es gibt Unternehmen im deutschen Mittelstand, die in ihrer Branche weltweit einen Ruf wie Donnerhall genießen. Die Peter Huber Kältemaschinenbau AG mit ihren 240 Mitarbeitern zählt seit rund 50 Jahren dazu. Die Offenburger haben aber nicht nur ein Händchen für Hochtechnologie, sondern auch ein Herz für ihre Mitarbeiter und ein soziales Gewissen. Hier erhalten daher bewusst auch schwächere Schulabgänger und Jugendliche mit Migrationshintergrund eine Ausbildungschance.

Eis bis heiß

Die Peter Huber Kältemaschinenbau AG ist Technologieführer für hochgenaue Temperierlösungen in Forschung und Industrie. Weltweit sorgen ihre Temperiersysteme in Laboratorien und Produktionsanlagen für Temperaturen von -125 bis +425°C.

Unternehmensgründer Peter Huber ist Aufsichtsratsvorsitzender, die beiden Söhne Daniel und Joachim Huber sowie die Töchter Beatrice Geiler und Bärbel Huber leiten die Geschäfte als Vorstände.

Ein Herz für Familien

Zu diesem familiären Umfeld passt es bestens, dass das Unternehmen sich ausgesprochen intensiv um die Work-Life-Balance seiner Mitarbeiter verdient macht. Hier kümmert man sich umeinander wie in einer Familie. So werden z.B. dauergestresste Mitarbeiter, die durch eine familiäre Situation überfordert sind, unterstützt. „Wir bieten gezielt flexible Arbeitszeiten an und reagieren auch bei akuten, individuellen Problemen", so Daniel Huber. Soweit möglich können Mitarbeiterinnen in der Elternzeit flexibel von zu Hause aus tätig werden. Fest angestellte Außendienstmitarbeiter sitzen im Home-Office und bearbeiten von ihrem Wohnsitz aus ein Vertriebsgebiet. Ihnen allen stellt das Unternehmen eine komplette PC-Ausstattung und bei Bedarf Kommunikationsmittel wie Handy oder Fax zur Verfügung und bindet sie nahtlos in die Betriebskommunikation ein. Das Ergebnis sind ausgeglichene, leistungsfähige und gesunde Mitarbeiter – und davon profitieren beide Seiten.

Der demografischen Entwicklung entgegenwirken

Auch die Peter Huber Kältemaschinenbau AG leidet unter dem zunehmenden Fachkräftemangel im industriell-handwerklichen Bereich. Dagegen setzt man intensive Bemühungen um die Ausbildungsförderung. "Wir haben seit Jahren eine Ausbildungsquote zwischen 12 und 18 Prozent", berichtet Daniel Huber. "Und wir sind erfolgreich: Die Kammersieger der letzten vier Jahre im Beruf 'Mechatroniker für Kältetechnik' kamen alle aus unserem Hause." Außerdem praktiziert man Chancengleichheit und gibt auch schwächeren Schulabgängern und Menschen mit Migrationshintergrund bewusst eine Chance auf eine technische Ausbildung. Das ist eine echte Win-win-Situation.

Ein TOP JOB-Unternehmen setzt klare Ziele. Die Führungskräfte vermitteln den Mitarbeitern ein klares Bild von der Zukunft und pflegen einen gleichermaßen inspirierenden wie ergebnisorientierten Führungsstil. Sie bestärken ihre Mitarbeiter in ihrem Tun und unterstützen sie.
Führung & Vision
Die Mitarbeiter sind zufrieden mit ihrer Arbeit, ihren persönlichen Perspektiven, ihrem Gehalt, der Tätigkeit, den Kollegen und Vorgesetzten. Sie arbeiten gerne bei diesem top Arbeitgeber und möchten auch lange bleiben. Die Kündigungsabsicht ist gering.
Mitarbeiterentwicklung & -Perspektive
Die Mitarbeiter bei einem TOP JOB-Arbeitgeber sind dynamisch und engagiert und verfolgen gemeinsam die gesetzten Ziele. Dabei kann das Unternehmen schnell auf Wandel und Veränderung reagieren. Grundsätzlich herrscht eine positive, produktive Energie vor. Die Stimmung ist sehr gut.
Motivation & Dynamik
Bei den besten Arbeitgebern lassen sich Beruf und Privatleben gut vereinbaren. Es wird auf eine gute Work-Life-Balance geachtet und die Diversität bezogen auf Alter, Religion, Geschlecht und Herkunft ist hoch. Diskriminierendes Verhalten wird nicht unterstützt. Maßnahmen zur Gleichbehandlung sind vorhanden.
Familienorientierung & Demografie
Gemeinsame Werte werden bei den besten Arbeitgebern gelebt. Die Mitarbeiter identifizieren sich stark mit ihrem Arbeitgeber, den Produkten und Dienstleistungen. Sie stehen hinter ihrem Arbeitgeber und es herrscht ein Klima des Vertrauens, das durch eine gut funktionierende interne Kommunikation unterstützt wird.
Kultur & Kommunikation
Die Mitarbeiter sind Unternehmer im Unternehmen, haben viel Spielraum und Unterstützung für eigene Ideen. Die Eigeninitiative wird bei top Unternehmen gezielt gefördert und gefordert.
Internes Unternehmertum

Wir suchen regelmäßig technische Fachkräfte und Auszubildende für den Bereich Maschinen- und Kälteanlagenbau sowie Spezialisten für Thermodynamik und Regelungstechnik. Wir wünschen uns begeisterungsfähige Mitarbeiter, die ihren Job mit Leidenschaft, Flexibilität und Humor angehen. Innovation steht bei uns im Mittelpunkt, deshalb sollten Sie gerne neue Wege gehen und unkonventionelle Lösungen suchen. Wenn Sie Ihre kreativen Ideen bei uns einbringen möchten, dann würden wir Sie gerne kennenlernen!

Aktuelle Stellenangebote finden Sie unter: www.huber-online.com/jobs

flexible Arbeitszeiten
Homeoffice
Kantine
Essenszulage
keine Kinderbetreuung
Barrierefreiheit
betriebliche Altersvorsorge
Parkplätze
Gesundheitsprogramm
gute Verkehrsanbindung
Mitarbeiterhandy
Mitarbeiterrabatte
Coaching
Firmenwagen
Internetnutzung
Mitarbeiterbeteiligung
Mitarbeiterevents
keine Hunde geduldet

Im Gespräch mit Tim Litterst, Vertriebsmitarbeiter

Im Gespräch mit Tim Litterst, Vertriebsmitarbeiter

Was zeichnet Ihrer Meinung nach einen TOP JOB-Arbeitgeber aus? 
Für mich muss ein TOP JOB-Arbeitgeber zwei Dinge bieten: faire Arbeitsbedingungen und ein gutes Betriebsklima.

Wie beurteilen Sie die Entwicklungsmöglichkeiten bzw. Aufstiegsmöglichkeiten in Ihrem Unternehmen? 
Sehr gut – engagierte Mitarbeiter werden gefördert und bei gutem Engagement sind die Aufstiegsmöglichkeiten sehr gut.

Wie sieht Ihr Joballtag aus: Welche(s) Projekte betreuen Sie? Was sind typische Aufgaben?
 
Ich bin zuständig für die Kommunikation zwischen Kunden, der Technik, dem technischem Support und dem Außendienst. Außerdem erstelle ich Angebote für unsere Kunden.

Welche Highlights gab es in den letzten Monaten? 
Wir wurden als Handwerksunternehmen des Jahres prämiert, dann Finalist beim großen Preis des Mittelstands und jetzt haben wir sogar das TOP JOB-Siegel erhalten.

Was gefällt Ihnen an Ihrem Arbeitgeber am besten?
Die offene Firmenstruktur, das gute Klima und die flache Hierarchie.

Worauf sind Sie stolz? Was macht Ihnen besonders Spaß im Job? 
Ich bin stolz, dass unsere Firma so innovativ ist und regelmäßig dafür ausgezeichnet wird. Am meisten Spaß macht mir die Kommunikation mit Kunden und Kollegen.

Wenn Sie nicht schon hier arbeiten würden: Warum würden Sie sich wieder bewerben? 
Aufgrund des guten Betriebsklimas und des guten Arbeitsumfeldes.

Bitte vervollständigen Sie zum Abschluss noch folgende Sätze:

Meine Kollegen/innen sind... freundlich und stets offen für Anregungen oder gar Kritik.

Mein/e Chef/in... hat stets ein offenes Ohr für meine Probleme und nimmt sich diese zu Herzen.

Bei uns... ist immer gute Stimmung.

Richtig herzhaft lachen wir,... wenn es einen Anlass dazu gibt.

Wenn heute mein letzter Tag im Unternehmen wäre,.. vermisse ich morgen bestimmt meine netten Kollegen.

Im Gespräch mit Daniel Huber, Vorstandsvorsitzender

 

Daniel Huber, Vorstandsvorsitzender der Peter Huber Kältemaschinenbau AG , ist auf das TOP JOB-Siegel stolz, weil es Mitarbeitermeinungen wiedergibt und bei der Verwirklichung der Unternehmensvision helfen soll.

Für einen Tango braucht es zwei …

Was ist das Besondere an Ihrem Unternehmen?

Wir arbeiten seit 1968 als familiengeführtes Mittelstandsunternehmen – mittlerweile in der zweiten Generation – und das spüren wir alle hier sehr positiv. Meine Familie ist fest in dieser Region um Offenburg verwurzelt. Vielen Mitarbeitern begegnen wir auch außerhalb der Arbeit, im Verein, in der Freizeit oder bei sozialen Initiativen. Man kennt sich untereinander, und das manchmal schon von klein auf. Wir duzen uns alle und bei uns redet niemand um den heißen Brei herum, auch wenn es Probleme oder Kritik gibt.

Ihr Unternehmen steht ganz im Zeichen des Tangos.

Unser Firmen-Slogan lautet "It takes two to tango!": Wir wollen Win-win-Situationen schaffen, indem beide Seiten bewusst die nötigen Schritte gemeinsam unternehmen und das ist nicht anders als beim Tango. Mit unserer Politik der offenen Türen und rascher Hilfe im Bedarfsfall "tanzen wir den Tango" zusammen. Das gilt aber auch nach außen: Wir hören unseren Kunden zu und setzen Ihre Ideen und Anregungen in unseren Produkten um. Wir bezahlen Lieferanten für gute Qualität und Pünktlichkeit sofort. Schon seit über 20 Jahren sind begeisterte Kunden und Anwender im "Tango-Club" zusammengeschlossen, der bei Innovationen früh mitdiskutiert. Und unser Hauptsitz ist die "Tangofabrik", der kälteste Punkt der Ortenau, wie wir gern mal witzeln.

Welche strategische Bedeutung hat für Sie das Thema Arbeitgeberattraktivität?

Wir haben eine Vision: Wir möchten das weltweit führende Unternehmen für Temperiertechnik werden. Dabei wollen wir auch den demographischen Faktor für einen gesunden Mix an Mitarbeitern nutzen. Auf der einen Seite ältere Mitarbeiter mit ihrer langjährigen Erfahrung, auf der anderen Seite die Unbeschwertheit und Begeisterung der Jugend für Innovationen. Das funktioniert nur, wenn wir als hervorragender Arbeitgeber dafür bekannt sind, dass motivierte Menschen bei uns einen sicheren Arbeitsplatz finden, dass wir den Nachwuchs intensiv fördern und dass wir uns durch permanente Innovationen als zukunftsorientiertes Unternehmen aufgestellt haben. Nur so können wir uns aus dem Mittelstand auch auf dem Weltmarkt erfolgreich behaupten – und auf Dauer unsere Unabhängigkeit bewahren.

Gibt es vielleicht noch ein kleines Firmengeheimnis, das Sie verraten können?

Wir haben ein eigenes Zauberwort: Unser wichtigstes Wort im täglichen Umgang miteinander heißt "Danke"!

Im Gespräch mit Daniel Huber, Vorstandsvorsitzender

Wir wollten nach dem Interview noch mehr von Herrn Huber erfahren, und baten ihn, den TOP JOB-Steckbrief auszufüllen. Hier sind seine Sätze:

Wenn heute mein letzter Tag im Unternehmen wäre, würden mir ab heute Abend meine Mitarbeiter und meine internationalen Kunden fehlen.

Mir ist besonders wichtig, dass wir fair miteinander umgehen und Spaß haben können.

Wenn ich einen Tag lang im Unternehmen unerkannt arbeiten könnte, würde ich nichts anders machen, weil ich liebe was ich tue.

Morgens möchte ich am Arbeitsplatz als erstes „Guten Morgen“ sagen.

Abends ist das letzte, was ich an meinen Arbeitsplatz mache „Tschüss“ sagen (wenn noch jemand da ist…).

Mich motiviert unser globales Netzwerk mit unterschiedlichsten Kulturen und die strategische Aufgaben zur Ausrichtung des Unternehmens von morgen.

Besonders stolz machen mich meine Kids und der gemeinsam erarbeitete nachhaltige Erfolg unseres Unternehmens.

Wenn man mich außerhalb des Unternehmens, also in der Freizeit antreffen würde, dann wahrscheinlich in der Familie, beim SC Freiburg oder beim HC Hedos, bei Freunden.

Besonderen Spaß macht es mir, wenn gerade junge Mitarbeiter erfolgreich und mit Spaß Ihren Weg in unserem Unternehmen gehen und wenn wir den Wettbewerb (Goliath) „sportlich“ ärgern können.

Der einfachste Weg, wenn man mir eine Freude machen möchte ist ein Lächeln, ein freundliches Gespräch …

Wenn ich laut lache, dann weil ich einen guten Witz gehört habe.

Wenn ich eine bestimmte Person einmal treffen dürfte, wäre es? Mir ist (fast) jeder willkommen.

Meine sympathischste Angewohnheit: ich bin meistens sehr gut gelaunt (naja morgens ist das nicht für jeden in meinem Umfeld so sehr sympathisch)

Manchmal kann ich kaum abwarten, dass ich jünger werde (Quatsch) - ein lang ersehnter Auftrag eingegangen und im EDV System hinterlegt ist.

In zehn Jahren, bin ich zehn Jahre älter und freue mich hoffentlich schon über die nächste Generation.

Ich vergesse immer leider viel zu viel.

Ich vergesse nie die Geburtstage meiner Kinder und meiner Frau, sowie den Hochzeitstag!

Es ist ein großartiger Tag gewesen, wenn ich Abends zufrieden mit mir bin.

Im Urlaub war ich leider noch nie in der Karibik.

Wenn ich viel Zeit habe mache ich auch Dinge, die ich nicht unbedingt tun sollte oder ich genieße einfach den Tag.

Wer sind wir?

Wir, die Peter Huber Kältemaschinenbau AG sind ein familiengeführtes Unternehmen in 2. Generation. Wir sind Technologieführer für hochgenaue Temperierlösungen in Forschung und Industrie. Weltweit sorgen unsere umweltverträglichen und innovativen Temperiersys-teme für reproduzierbare Temperierergebnisse in Laboratorien, Technikumsanlagen und Produktionsverfahren. Unser Produktprogramm bietet Lösungen für alle Temperieraufgaben von -120 bis +425°C.
Darüber hinaus ist für uns soziales Engagement und Sponsoring eine Herzensangelegen-heit. Wir unterstützen verschiedenste regionale und überregionale Projekte aus den Berei-chen Kunst, Musik, Sport, Sozialwesen und Bildung.

Was ist unser Ziel?

Wir werden das weltweit führende Unternehmen für Temperiertechnik, welches durch modernste Arbeitsbedingungen und ein hervorragendes Betriebsklima überzeugt und sichere Arbeitsplätze für motivierte und begeisterte Mitarbeiter bietet. Innovationsführerschaft und Nachwuchsförderung, gepaart mit nachhaltiger Wirtschaftlichkeit, sichern uns dauerhaften Erfolg! 

Wie leben wir das? - Unsere Unternehmensgrundsätze

  • Wir begegnen uns bei unserer täglichen Arbeit mit Toleranz und einem hohen Maß an gegenseitigem Respekt. Ein wertschätzender, offener, ehrlicher und vertrauensvoller Umgang, auch über das Geschäftliche hinaus, ist für uns dabei selbstverständlich.
  • Wir sind mit Neugier, Ehrgeiz und Begeisterung bei unserer Arbeit und haben die Interessen und Anforderungen unserer Kunden permanent im Fokus unseres Tuns.
  • Wir arbeiten gewissenhaft, zuverlässig und miteinander. Dabei unterstützen wir uns gegenseitig, profitieren von den Impulsen, Kenntnissen und Fähigkeiten aus unterschied-lichen Kulturen, und reagieren lösungsorientiert auf Änderungen.
  • Wir stehen für Chancengleichheit ein und tolerieren keine Diskriminierung hinsichtlich Rasse, ethnischer Herkunft, Geschlecht, Religion oder Weltanschauung, Behinderung, Alter etc.
  • Wir fördern Flexibilität, Lernbereitschaft, Qualitätsbewusstsein und den Mut, Bestehen-des zu hinterfragen und kontinuierlich zu verbessern.
  • Wir gehen mit Kritik offen, fair und sachlich um und finden gemeinsam konstruktive Lösungen.
  • Wir handeln wirtschaftlich, erfolgsorientiert und sichern uns durch innovative Lösungen einen dauerhaften Vorsprung gegenüber unseren internationalen Wettbewerbern.
  • Unser wichtigstes Wort im Umgang miteinander heißt „Danke“

Dafür stehen wir!

Kontakt

Adresse: Werner-von-Siemens-Str. 1, 77656 Offenburg
Telefon: 0781 9603 0
Fax: 0781 57211
E-Mail: info@huber-online.com
Website: www.huber-online.com
ZURÜCK
VOR
Diese Seite verwendet Cookies. In unserer Datenschutzerklärung erfahren Sie mehr darüber.