zeag GmbH – Zentrum für Arbeitgeberattraktivität


Turmstraße 12
78467 Konstanz
Telefon +49 7531 58485-10
Telefax +49 7531 58485-11
info@zeag-gmbh.de
www.topjob.de

exit

Pressemeldungen zu TOP JOB-Ausbildungsbetrieben 2020

Pressemitteilung TOP JOB-Ausbildungsbetriebe 2020 aus Nordrhein-Westfalen
Pressemitteilung TOP JOB-Ausbildungsbetrieb 2020 aus Seevetal
Pressemitteilung TOP JOB-Ausbildungsbetrieb 2020 aus Brigachtal
Pressemitteilung TOP JOB-Ausbildungsbetriebe 2020 aus der Baubranche

Pressemitteilung 26.03.2020

In diesen Unternehmen wird Ausbildung wertgeschätzt

Zentrum für Arbeitgeberattraktivität würdigt mittelständisches Engagement mit Arbeitgebersiegel „Top Job-Ausbildungsbetrieb“

Konstanz I Im Wettbewerb um Fachkräfte hat für mittelständische Unternehmen der Bereich Ausbildung traditionell einen hohen Stellenwert. Um Nachwuchsfachkräfte zu gewinnen ist es von zentraler Bedeutung, die Attraktivität dieses Bildungsweges auszubauen und Perspektiven aufzuzeigen. Fünf Unternehmen wurden nun für ihre herausragenden Ausbildungsqualitäten mit der Auszeichnung „Top Job-Ausbildungsbetrieb 2020“ gewürdigt. Davon sind drei aus Nordrhein-Westfalen. Die Auszeichnung ist Bestandteil des bundesweiten Arbeitgebervergleichs „Top Job“. Die Siegelvergabe folgt anspruchsvollen Kriterien, deren Einhaltung das Zentrum für Arbeitgeberattraktivität gemeinsam mit einem Wissenschaftlerteam der Universität St. Gallen analysiert.


Für die Bewertung wurden die Auszubildenden der Unternehmen in vielfältiger Hinsicht danach befragt, wie sie ihren Ausbildungsplatz wahrnehmen und welche Perspektiven sie haben. 

Die Top Job-Ausbildungsbetriebe 2020 aus NRW sind:

-    Der Tiefbauspezialist Unternehmensgruppe Hagedorn aus Gütersloh (NRW)
-    Die Arning Bauunternehmung GmbH aus Steinfurt (NRW)
-    Der Personaldienstleister Piening GmbH aus Bielefeld (NRW)

Die Arning Bauunternehmung hat sich für die Gewinnung von neuen Auszubildenden etwas Besonderes einfallen lassen: Mit dem Hashtag „arningsuchtdich“ auf Pizzakartons gewinnt das Unternehmen auf einzigartige Weise die Aufmerksamkeit von angehenden Azubis. Auch innerbetrieblich setzt Arning auf Kommunikationsmittel, die bei den jungen Leuten ankommen. Beispielsweise erhalten die Auszubildenden in einer App relevante Informationen und Lerntipps.

Die Piening GmbH setzt auf ein ganzheitliches Ausbildungskonzept, das sowohl das Kennenlernen jeder Abteilung als auch eine intensive Arbeitsrecht-Schulung vorsieht. Am „Welcome-Tag“ werden die neuen Auszubildenden begrüßt und lernen den Geschäftsführer Holger Piening kennen. In eigenen Projekten haben die Azubis die Chance, ihr Organisationstalent unter Beweis zu stellen.

Innerbetriebliche Ausbildung wird insbesondere im Mittelstand seit jeher als gesellschaftliche Aufgabe gesehen und auch in vorbildlicher Weise erfüllt. Inzwischen ist es vielerorts aber auch eine strategische Notwendigkeit geworden. „Da wir nicht nur das Angebot prüfen, sondern die Auszubildenden dazu befragen, wie sie ihre Arbeitswelt sehen, ist das Sondersiegel eine hervorragende Empfehlung und somit eine wirkungsvolle „Belohnung“ für diese fünf Vorzeige-Ausbilder, “ erläutert zeag-Geschäftsführerin Silke Masurat die Hintergründe.

Auf der Website www.top-arbeitgeber.de sind alle „Top Job-Unternehmen“ gelistet. 

Info:

Das Arbeitgeber-Programm „Top Job“
Mit „Top Job“ arbeiten mittelständische Unternehmen an ihren Qualitäten als Arbeitgeber. Das Siegel macht ihre Attraktivität für Bewerber sichtbar. Basis für die Auszeichnung ist eine umfangreiche Mitarbeiterbefragung. Sie wird organisiert von der zeag GmbH, Zentrum für Arbeitgeberattraktivität, mit Sitz in Konstanz am Bodensee. Die wissenschaftliche Leitung des Benchmarkings liegt in den Händen von Prof. Dr. Heike Bruch und ihrem Team vom Institut für Führung und Personalmanagement der Universität St. Gallen. Schirmherr des Projekts ist Sigmar Gabriel. 

Der Organisator: zeag GmbH I Zentrum für Arbeitgeberattraktivität
Unter dem Dach des Zentrums für Arbeitgeberattraktivität fasst die zeag GmbH die beiden Benchmark-Projekte „Top Job“ und „Ethics in Business“ thematisch zusammen. zeag begleitet damit mittelständische Unternehmen, die auf den Gebieten Personalmanagement und unternehmerische Gesellschaftsverantwortung bereits Herausragendes leisten oder mittelfristig leisten möchten.

Ansprechpartner zeag GmbH

Susanne Siebenrock
Public Relations
Telefon: 07531 / 58485-17
E-Mail: siebenrock@zeag-gmbh.de
www.topjob.de

                                                 

 

 

 

Pressemitteilung 26.03.2020                                                 

Bei der Dichtelemente arcus GmbH wird Ausbildung wertgeschätzt

Zentrum für Arbeitgeberattraktivität würdigt mittelständisches Engagement mit Arbeitgebersiegel „Top Job-Ausbildungsbetrieb“

Konstanz I Im Wettbewerb um Fachkräfte hat für mittelständische Unternehmen der Bereich Ausbildung traditionell einen hohen Stellenwert. Um Nachwuchsfachkräfte zu gewinnen ist es von zentraler Bedeutung, die Attraktivität dieses Bildungsweges auszubauen und Perspektiven aufzuzeigen. Die Dichtelemente arcus GmbH wurde nun als eines von fünf Unternehmen für ihre herausragende Ausbildungsqualität mit der Auszeichnung „Top Job-Ausbildungsbetrieb“ gewürdigt. Sie ist Bestandteil des bundesweiten Arbeitgebervergleichs „Top Job“. Die Siegelvergabe folgt anspruchsvollen Kriterien, deren Einhaltung das Zentrum für Arbeitgeberattraktivität gemeinsam mit einem Wissenschaftlerteam der Universität St. Gallen analysiert.


Für die Bewertung wurden die Auszubildenden der Unternehmen in vielfältiger Hinsicht danach befragt, wie sie ihren Ausbildungsplatz wahrnehmen und welche Perspektiven sie haben.

Die Auszubildenden der Dichtelemente arcus GmbH werden schnellstmöglich in das operative Geschäft eingebunden. Sie erfahren flache Hierarchien, was das Einbringen von Ideen und Verbesserungsvorschlägen deutlich vereinfacht.
Die Übernahmequote von 100% begründet den Altersdurchschnitt von gerade mal 37 Jahren. „Unser Ziel ist, Mitarbeiter optimal aus- und weiterzubilden, langfristig an das Unternehmen zu binden und damit profunde Erfahrung sowie hohe fachliche Standards für unsere Kunden zu sichern.“ so Geschäftsführer Martin Knoche.

Innerbetriebliche Ausbildung wird insbesondere im Mittelstand seit jeher als gesellschaftliche Aufgabe gesehen und auch in vorbildlicher Weise erfüllt. Inzwischen ist es vielerorts aber auch eine strategische Notwendigkeit geworden. „Da wir nicht nur das Angebot prüfen, sondern die Auszubildenden dazu befragen, wie sie ihre Arbeitswelt sehen, ist das Sondersiegel eine hervorragende Empfehlung und somit eine wirkungsvolle „Belohnung“ für diese fünf Vorzeige-Ausbilder, “ erläutert zeag-Geschäftsführerin Silke Masurat die Hintergründe.

Auf der Website www.top-arbeitgeber.de sind alle „Top Job-Unternehmen“ gelistet. 

Info:

Das Arbeitgeber-Programm „Top Job“
Mit „Top Job“ arbeiten mittelständische Unternehmen an ihren Qualitäten als Arbeitgeber. Das Siegel macht ihre Attraktivität für Bewerber sichtbar. Basis für die Auszeichnung ist eine umfangreiche Mitarbeiterbefragung. Sie wird organisiert von der zeag GmbH, Zentrum für Arbeitgeberattraktivität, mit Sitz in Konstanz am Bodensee. Die wissenschaftliche Leitung des Benchmarkings liegt in den Händen von Prof. Dr. Heike Bruch und ihrem Team vom Institut für Führung und Personalmanagement der Universität St. Gallen. Schirmherr des Projekts ist Sigmar Gabriel. 
 
Der Organisator: zeag GmbH I Zentrum für Arbeitgeberattraktivität
Unter dem Dach des Zentrums für Arbeitgeberattraktivität fasst die zeag GmbH die beiden Benchmark-Projekte „Top Job“ und „Ethics in Business“ thematisch zusammen. zeag begleitet damit mittelständische Unternehmen, die auf den Gebieten Personalmanagement und unternehmerische Gesellschaftsverantwortung bereits Herausragendes leisten oder mittelfristig leisten möchten.


Ansprechpartner zeag GmbH

Susanne Siebenrock
Public Relations
Telefon: 07531 / 58485-17
E-Mail: siebenrock@zeag-gmbh.de
www.topjob.de

Pressemitteilung 26.03.2020

Bei der Gemeinde Brigachtal wird Ausbildung wertgeschätzt

Zentrum für Arbeitgeberattraktivität würdigt mittelständisches Engagement mit Arbeitgebersiegel „Top Job-Ausbildungsbetrieb“

Konstanz I Im Wettbewerb um Fachkräfte hat für mittelständische Unternehmen der Bereich Ausbildung traditionell einen hohen Stellenwert. Um Nachwuchsfachkräfte zu gewinnen ist es von zentraler Bedeutung, die Attraktivität dieses Bildungsweges auszubauen und Perspektiven aufzuzeigen. Die Gemeinde Brigachtal wurde als eines von fünf Unternehmen nun für ihre herausragende Ausbildungsqualität mit der Auszeichnung „Top Job-Ausbildungsbetrieb“ gewürdigt. Sie ist Bestandteil des bundesweiten Arbeitgebervergleichs „Top Job“. Die Siegelvergabe folgt anspruchsvollen Kriterien, deren Einhaltung das Zentrum für Arbeitgeberattraktivität gemeinsam mit einem Wissenschaftlerteam der Universität St. Gallen analysiert.


Für die Bewertung wurden die Auszubildenden der Unternehmen in vielfältiger Hinsicht danach befragt, wie sie ihren Ausbildungsplatz wahrnehmen und welche Perspektiven sie haben.

Die Auszubildenden der Gemeinde Brigachtal genießen eine gezielte Förderung ihrer individuellen Talente. Ideen und Gedanken der jungen Mitarbeitenden werden aufgegriffen und gemeinsam weiterentwickelt.

Innerbetriebliche Ausbildung wird insbesondere im Mittelstand seit jeher als gesellschaftliche Aufgabe gesehen und auch in vorbildlicher Weise erfüllt. Inzwischen ist es vielerorts aber auch eine strategische Notwendigkeit geworden. „Da wir nicht nur das Angebot prüfen, sondern die Auszubildenden dazu befragen, wie sie ihre Arbeitswelt sehen, ist das Sondersiegel eine hervorragende Empfehlung und somit eine wirkungsvolle „Belohnung“ für diese fünf Vorzeige-Ausbilder, “ erläutert zeag-Geschäftsführerin Silke Masurat die Hintergründe.

Auf der Website www.top-arbeitgeber.de sind alle „Top Job-Unternehmen“ gelistet. 

Info:

Das Arbeitgeber-Programm „Top Job“
Mit „Top Job“ arbeiten mittelständische Unternehmen an ihren Qualitäten als Arbeitgeber. Das Siegel macht ihre Attraktivität für Bewerber sichtbar. Basis für die Auszeichnung ist eine umfangreiche Mitarbeiterbefragung. Sie wird organisiert von der zeag GmbH, Zentrum für Arbeitgeberattraktivität, mit Sitz in Konstanz am Bodensee. Die wissenschaftliche Leitung des Benchmarkings liegt in den Händen von Prof. Dr. Heike Bruch und ihrem Team vom Institut für Führung und Personalmanagement der Universität St. Gallen. Schirmherr des Projekts ist Sigmar Gabriel. 
 
Der Organisator: zeag GmbH I Zentrum für Arbeitgeberattraktivität
Unter dem Dach des Zentrums für Arbeitgeberattraktivität fasst die zeag GmbH die beiden Benchmark-Projekte „Top Job“ und „Ethics in Business“ thematisch zusammen. zeag begleitet damit mittelständische Unternehmen, die auf den Gebieten Personalmanagement und unternehmerische Gesellschaftsverantwortung bereits Herausragendes leisten oder mittelfristig leisten möchten.


Ansprechpartner zeag GmbH

Susanne Siebenrock
Public Relations
Telefon: 07531 / 58485-17
E-Mail: siebenrock@zeag-gmbh.de
www.topjob.de

Pressemitteilung 26.03.2020

In diesen Unternehmen wird Ausbildung wertgeschätzt

Zentrum für Arbeitgeberattraktivität würdigt mittelständisches Engagement mit Arbeitgebersiegel „Top Job-Ausbildungsbetrieb“

Konstanz I Im Wettbewerb um Fachkräfte hat für mittelständische Unternehmen der Bereich Ausbildung traditionell einen hohen Stellenwert. Um Nachwuchsfachkräfte zu gewinnen ist es von zentraler Bedeutung, die Attraktivität dieses Bildungsweges auszubauen und Perspektiven aufzuzeigen. Fünf Unternehmen wurden nun für ihre herausragenden Ausbildungsqualitäten mit der Auszeichnung „Top Job-Ausbildungsbetrieb 2020“ gewürdigt. Davon sind zwei aus der Baubranche. Die Auszeichnung ist Bestandteil des bundesweiten Arbeitgebervergleichs „Top Job“. Die Siegelvergabe folgt anspruchsvollen Kriterien, deren Einhaltung das Zentrum für Arbeitgeberattraktivität gemeinsam mit einem Wissenschaftlerteam der Universität St. Gallen analysiert.


Für die Bewertung wurden die Auszubildenden der Unternehmen in vielfältiger Hinsicht danach befragt, wie sie ihren Ausbildungsplatz wahrnehmen und welche Perspektiven sie haben. 

Die Top Job-Ausbildungsbetriebe 2020 der Baubranche sind:

-    Der Tiefbauspezialist Unternehmensgruppe Hagedorn aus Gütersloh (NRW)
-    Die Arning Bauunternehmung GmbH aus Steinfurt (NRW)

Die Arning Bauunternehmung hat sich für die Gewinnung von neuen Auszubildenden etwas Besonderes einfallen lassen: Mit dem Hashtag „arningsuchtdich“ auf Pizzakartons gewinnt das Unternehmen auf ganz besondere Weise die Aufmerksamkeit von angehenden Azubis. Auch innerbetrieblich setzt Arning auf Kommunikationsmittel, die bei den jungen Leuten ankommen. Beispielsweise erhalten die Auszubildenden in einer App relevante Informationen und Lerntipps.

Auszubildende genießen in diesen beiden Unternehmen eine gezielte Förderung der individuellen Talente. Ideen und Gedanken der jungen Mitarbeitenden werden aufgegriffen und gemeinsam weiterentwickelt.

Innerbetriebliche Ausbildung wird insbesondere im Mittelstand seit jeher als gesellschaftliche Aufgabe gesehen und auch in vorbildlicher Weise erfüllt. Inzwischen ist es vielerorts aber auch eine strategische Notwendigkeit geworden. „Da wir nicht nur das Angebot prüfen, sondern die Auszubildenden dazu befragen, wie sie ihre Arbeitswelt sehen, ist das Sondersiegel eine hervorragende Empfehlung und somit eine wirkungsvolle „Belohnung“ für diese fünf Vorzeige-Ausbilder, “ erläutert zeag-Geschäftsführerin Silke Masurat die Hintergründe.

Auf der Website www.top-arbeitgeber.de sind alle „Top Job-Unternehmen“ gelistet. 

Info:

Das Arbeitgeber-Programm „Top Job“
Mit „Top Job“ arbeiten mittelständische Unternehmen an ihren Qualitäten als Arbeitgeber. Das Siegel macht ihre Attraktivität für Bewerber sichtbar. Basis für die Auszeichnung ist eine umfangreiche Mitarbeiterbefragung. Sie wird organisiert von der zeag GmbH, Zentrum für Arbeitgeberattraktivität, mit Sitz in Konstanz am Bodensee. Die wissenschaftliche Leitung des Benchmarkings liegt in den Händen von Prof. Dr. Heike Bruch und ihrem Team vom Institut für Führung und Personalmanagement der Universität St. Gallen. Schirmherr des Projekts ist Sigmar Gabriel. 
 
Der Organisator: zeag GmbH I Zentrum für Arbeitgeberattraktivität
Unter dem Dach des Zentrums für Arbeitgeberattraktivität fasst die zeag GmbH die beiden Benchmark-Projekte „Top Job“ und „Ethics in Business“ thematisch zusammen. zeag begleitet damit mittelständische Unternehmen, die auf den Gebieten Personalmanagement und unternehmerische Gesellschaftsverantwortung bereits Herausragendes leisten oder mittelfristig leisten möchten.


Ansprechpartner zeag GmbH

Susanne Siebenrock
Public Relations
Telefon: 07531 / 58485-17
E-Mail: siebenrock@zeag-gmbh.de
www.topjob.de