zeag GmbH – Zentrum für Arbeitgeberattraktivität


Turmstraße 12
78467 Konstanz
Telefon +49 7531 58485-10
Telefax +49 7531 58485-11
info@zeag-gmbh.de
www.topjob.de

exit

PRESSEBEREICH

Alle Pressemitteilungen und Bilder der ausgezeichneten Unternehmen

(von links) Jessica Loock (Management Assistant), Wolfgang Clement (Wirtschaftsminister a.D. und TOP JOB-Mentor), Hanna-Sophie Stolze (Personalabteilung)

 

Bildquelle: zeag GmbH

Hexad GmbH
Branche: IT/E-Commerce

Größe: 65

Ort: 38440 Wolfsburg
Pressemitteilung

Pressemitteilung 22.02.2019                                                       

Hexad: Nicht nur schnell wachsend, sondern auch ein top Arbeitgeber

Die Hexad GmbH wurde am 22. Februar 2019 von Wirtschaftsminister a. D. Wolfgang Clement in Berlin mit dem Top Job-Siegel für herausragende Arbeitgeberqualitäten ausgezeichnet. Die vom Zentrum für Arbeitgeberattraktivität, zeag GmbH, und der Universität St. Gallen vergebene Auszeichnung erhalten ausschließlich Unternehmen, die Ihre Qualitäten als Arbeitgeber haben überprüfen lassen. Beweggrund für die Teilnahme der Unternehmen ist das Wissen darum, dass Mitarbeiterzufriedenheit und Arbeitgeberattraktivität mehr denn je entscheidend sind für den Erfolg.

Die Hexad GmbH ist ein IT-Unternehmen, das für gewerbliche Kunden Software-Anwendungen entwickelt, testet und betreut. Das 2010 in Wolfsburg aus der Taufe gehobene Startup hat sich in kurzer Zeit zum gefragten Softwarehaus entwickelt, das weltweit für namhafte Kunden etwa in der Automobilindustrie die digitale Integration von Geschäftsprozessen vorantreibt – von der Entwicklung kundenspezifischer Softwarelösungen über Web-Portale bis zu mobilen Anwendungen. Rund 75 Mitarbeiter beschäftigt das stürmisch wachsende Unternehmen aktuell, das inzwischen drei weitere nationale Niederlassungen eröffnet hat und auch in Barcelona und Indien mit Büros präsent ist. Dass der erfolgreiche IT-Spezialist auch als Arbeitgeber in der ersten Liga spielt, untermauert die Auszeichnung mit dem Top Job Award.

Spannend ist das Arbeiten bei der Softwareschmiede allein schon der ebenso vielschichtigen wie anspruchsvollen Projekte wegen. Die IT-Profis zerbrechen sich die Köpfe über Technologien, denen für die wirtschaftliche Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen entscheidende Bedeutung zukommt. Um optimale Bedingungen für sein Kreativteam zu schaffen, setzt der Softwarespezialist auf flache Hierarchien, unbürokratische Entscheidungsfindung und agiles Handeln. „Wir statten alle Mitarbeiter mit angemessenen Entscheidungs- und Handlungsspielräumen aus“, erklärt Geschäftsführer Suresh Shamanna. So verzichtet man etwa auf formale Leistungsbewertungen zugunsten von individuell zwischen Leitung und Mitarbeiter verabredeten Zielvereinbarungen, die nicht nur Sonderzahlungen regeln, sondern vor allem klare Zuständigkeiten schaffen und eigenverantwortliche Initiative fördern sollen. Um schöpferische Potenziale auszuschöpfen, arbeiten die Software-Experten meist im Team. Programmierarbeiten etwa werden generell von autonom agierenden Zweierteams (Pairprogramming) ausgeführt. Auch die Firmenspitze selbst übrigens beteiligt sich an laufenden Projekten. Großes Augenmerk legt die Führung darauf, in der dynamischen Branche fachlich am Ball zu bleiben. Trainings, Workshops und Hackatons vermitteln das nötige Knowhow und eröffnen zugleich Möglichkeiten, sich fachlich zu spezialisieren. Neueinsteiger können zudem in der Einarbeitungsphase Rat bei einem erfahrenen Ansprechpartner einholen. Nicht das einzige Beispiel für das kollegiale Betriebsklima der Wolfsburger, die auch durch gemeinsame soziale Events nach Büroschluss auffallen. Zum freundlichen Arbeitsumfeld, dessen sich die Firma rühmt, trägt nach Überzeugung von Geschäftsführer Shamanna vor allem auch der multikulturelle Charakter des Unternehmens bei: „Wir sind ein junges, internationales Unternehmen mit Mitarbeitern aus mehr als 20 verschiedenen Nationen“. Ein gutes Zeichen, dass so etwas Verständnis und gegenseitigen Respekt fördert.

Für die aktuelle „Top Job“-Runde haben sich 98 mittelständische Firmen beworben. 81 Unternehmen dürfen nun für die nächsten zwei Jahre das Siegel tragen. Insgesamt wurden 16.740 Mitarbeitende befragt, davon arbeiten rund 62 Prozent in Familienunternehmen. Unter den top Arbeitgebern befinden sich 25 nationale und 7 Weltmarktführer. Im Durchschnitt beschäftigen die Unternehmen 307 Mitarbeiter und die Frauenquote in Führungspositionen liegt bei durchschnittlich 24%.

Der ehemalige Vizekanzler und Außenminister Sigmar Gabriel bedankte sich in seiner Rede auf der Preisverleihung bei allen Unternehmern: „Eigentum verpflichtet. Sein Gebrauch soll zugleich dem Wohle der Allgemeinheit gelten. Es sind vor allem die mittelständischen Unternehmer in Deutschland, die mit Ihrem Willen zur Ausbildung junger Menschen diesem Verfassungsauftrag gerecht werden“.

 

Allgemeine Presseinformationen zur Preisverleihung finden Sie hier:

www.top-arbeitgeber.de/presse/pressemitteilungen-zur-preisverleihung.html

 

Der Unternehmensvergleich „Top Job“

Seit 2002 arbeiten mittelständische Unternehmen mit „Top Job“ an ihren Qualitäten als Arbeitgeber. Zu dem Projekt gehört auch ein Siegel, mit dem die besten Arbeitgeber ihre Qualitäten sichtbar machen. Die Organisation obliegt der zeag GmbH – Zentrum für Arbeitgeberattraktivität mit Sitz in Konstanz am Bodensee. Die wissenschaftliche Leitung des Benchmarkings liegt in den Händen von Prof. Dr. Heike Bruch und ihrem Team vom Institut für Führung und Personalmanagement der Universität St. Gallen. Mentor des Projekts ist Bundeswirtschaftsminister a. D. Wolfgang Clement.

 

Der Organisator: zeag GmbH I Zentrum für Arbeitgeberattraktivität

Unter dem Dach des Zentrums für Arbeitgeberattraktivität fasst die zeag GmbH die beiden Benchmark-Projekte TOP JOB und ETHICS IN BUSINESS thematisch zusammen. zeag begleitet damit mittel-ständische Unternehmen, die auf den Gebieten Personalmanagement und unternehmerische Gesellschaftsverantwortung bereits Herausragendes leisten oder mittelfristig leisten möchten.

 

Ansprechpartner zeag GmbH

 

Silke Masurat

Geschäftsführerin

Telefon: 07531 / 58485-15

E-Mail: masurat@zeag-gmbh.de

www.topjob.de

 

Leonie Hagemeister

Public Relations

Telefon: 07531 / 58485-17

E-Mail: hagemeister@zeag-gmbh.de

www.topjob.de

 

 

Pressebild

(von links) Jessica Loock (Management Assistant), Wolfgang Clement (Wirtschaftsminister a.D. und TOP JOB-Mentor), Hanna-Sophie Stolze (Personalabteilung)

 

Bildquelle: zeag GmbH

ZURÜCK
VOR

Weitere Pressemitteilungen

Arbeitgeber des Jahres

Alle Informationen zu den Arbeitgebern des Jahres 2019

 

Mitteilungen nach PLZ

Alle Pressemitteilungen nach PLZ sortiert.

 

Mitteilungen nach Branche

Alle Pressemitteilungen nach Branche sortiert.

 

 
 
Pressemitteilung zu Preisverleihung am 22. Februar 2019

 

 

Alle Pressemitteilungen zu Berliner Unternehmen

 

 

Bildmaterial zur allgemeinen Berichterstattung

 

 

 
 

Pressekontakt:
Silke Masurat
zeag GmbH - Zentrum für
Arbeitgeberattraktivität
Telefon: +49 07531 58485-10
Telefax: +49 07531 58485-11
Masurat@zeag-gmbh.de