zeag GmbH – Zentrum für Arbeitgeberattraktivität


Turmstraße 12
78467 Konstanz
Telefon +49 7531 58485-10
Telefax +49 7531 58485-11
info@zeag-gmbh.de
www.topjob.de

exit

PRESSEBEREICH

Alle Pressemitteilungen und Bilder der ausgezeichneten Unternehmen

(von links) Uwe Grotemeier (geschäftsführender Gesellschafter), Silke Masurat (Geschäftsführerin zeag GmbH), Ulrike Grotemeier-Lenger (Prokuristin)

 

Bildquelle: zeag GmbH

H. Grotemeier GmbH & Co. KG
Branche: Handel

Größe: 105

Ort: 32257 Bünde
Pressemitteilung

Pressemitteilung 22.02.2019                                                       

Zum Erfolg baggern

Die Heinrich Grotemeier GmbH & Co. KG wurde am 22. Februar 2019 von Wirtschaftsminister a. D. Wolfgang Clement in Berlin mit dem Top Job-Siegel für herausragende Arbeitgeberqualitäten ausgezeichnet. Die vom Zentrum für Arbeitgeberattraktivität, zeag GmbH, und der Universität St. Gallen vergebene Auszeichnung erhalten ausschließlich Unternehmen, die Ihre Qualitäten als Arbeitgeber haben überprüfen lassen. Beweggrund für die Teilnahme der Unternehmen ist das Wissen darum, dass Mitarbeiterzufriedenheit und Arbeitgeberattraktivität mehr denn je entscheidend sind für den Erfolg.

Baustellen sind ihr Geschäft, genauer: die dafür benötigten Maschinen und Gerätschaften. Alles andere als eine Baustelle hingegen ist das Unternehmen selbst. Die seit drei Generationen inhabergeführte Heinrich Grotemeier GmbH & Co. KG wurzelt in grundsolidem Fundament. Vom Hauptsitz im ostwestfälischen Bünde und drei weiteren regionalen Standorten aus verkauft, vermietet, transportiert, wartet und montiert man Bau- und Spezialmaschinen überwiegend an und für Kunden aus der Baubranche. Solide Perspektiven eröffnet das auch rund 90 Beschäftigten, denen der Mittelständler sichere Arbeitsplätze bietet. Die Auszeichnung als einer der besten Arbeitgeber im deutschen Mittelstand belegt die große Mitarbeiterzufriedenheit.

Die Erwartungen der Kunden nicht nur erfüllen, sondern sie übertreffen, hat man sich in Bünde zur Devise erkoren. Geschäftsführer Uwe Grotemeier ist davon überzeugt, dass es dazu kompetenter Mitarbeiter bedarf, „die ihre Aufgaben mit Engagement und Freude erledigen und sich an ihren Leistungen messen lassen“. Voraussetzung dafür ist ein Betriebsklima, in dem Werte wie „Fairness, Zuverlässigkeit und ein respektvoller Umgang“ gelten, sagt Grotemeier, der stolz auf die „familiäre Atmosphäre“ ist. Grundsätze dazu haben die Ostwestfalen eigens in fünf Teamvereinbarungen fixiert. Zur Klimapflege tragen etliche Leistungen bei wie etwa Urlaubs- und Weihnachtsgeld sowie weitere Vergütungen. Durch das Angebot von Wochenteilzeit und flexiblen Jahresarbeitszeitkonten versucht die Führung zudem, individuelle Bedürfnisse zu berücksichtigen. Selbst Arbeit von zu Hause ist möglich, wahrgenommen etwa von Außendienstlern, denen man alle nötigen Arbeitsmittel stellt. Von Wertschätzung zeugt auch die für einen Betrieb dieser Größe umfängliche medizinische Vorsorge. Dazu gehören etwa Gesundheitschecks, zudem übernehmen die Bünder die Kosten für Grippeimpfungen, zahlen Zuschüsse fürs Fitness-Studio und versorgt alle Bereiche mit Frischobst. Auch Arbeitsstress wird der Kampf angesagt mit Beratungen durch einen Spezialisten.

Neben Motivation schwört der Geschäftsführer auf Fachkompetenz als Schlüssel zum Erfolg. Der Mittelständler kümmert sich deshalb gezielt um eigenen Nachwuchs. Mit Blick auf künftige Fachkräfte haben sich die Westfalen so als einer der Top-Ausbildungsbetriebe der Region etabliert. Mechatronik-Azubis lernen etwa den Umgang mit Baggern, Kränen und Landmaschinen von der Pike auf. Die Karriere „vom Lehrling zum Bereichsleiter“ sei zwar nicht selbstverständlich, sagt Uwe Grotemeier, „aber gewollt und möglich“.

Für die aktuelle „Top Job“-Runde haben sich 98 mittelständische Firmen beworben. 81 Unternehmen dürfen nun für die nächsten zwei Jahre das Siegel tragen. Insgesamt wurden 16.740 Mitarbeitende befragt, davon arbeiten rund 62 Prozent in Familienunternehmen. Unter den top Arbeitgebern befinden sich 25 nationale und 7 Weltmarktführer. Im Durchschnitt beschäftigen die Unternehmen 307 Mitarbeiter und die Frauenquote in Führungspositionen liegt bei durchschnittlich 24%.

Der ehemalige Vizekanzler und Außenminister Sigmar Gabriel bedankte sich in seiner Rede auf der Preisverleihung bei allen Unternehmern: „Eigentum verpflichtet. Sein Gebrauch soll zugleich dem Wohle der Allgemeinheit gelten. Es sind vor allem die mittelständischen Unternehmer in Deutschland, die mit Ihrem Willen zur Ausbildung junger Menschen diesem Verfassungsauftrag gerecht werden“.

 

Allgemeine Presseinformationen zur Preisverleihung finden Sie hier:

www.top-arbeitgeber.de/presse/pressemitteilungen-zur-preisverleihung.html

 

Der Unternehmensvergleich „Top Job“

Seit 2002 arbeiten mittelständische Unternehmen mit „Top Job“ an ihren Qualitäten als Arbeitgeber. Zu dem Projekt gehört auch ein Siegel, mit dem die besten Arbeitgeber ihre Qualitäten sichtbar machen. Die Organisation obliegt der zeag GmbH – Zentrum für Arbeitgeberattraktivität mit Sitz in Konstanz am Bodensee. Die wissenschaftliche Leitung des Benchmarkings liegt in den Händen von Prof. Dr. Heike Bruch und ihrem Team vom Institut für Führung und Personalmanagement der Universität St. Gallen. Mentor des Projekts ist Bundeswirtschaftsminister a. D. Wolfgang Clement.

Der Organisator: zeag GmbH I Zentrum für Arbeitgeberattraktivität

Unter dem Dach des Zentrums für Arbeitgeberattraktivität fasst die zeag GmbH die beiden Benchmark-Projekte TOP JOB und ETHICS IN BUSINESS thematisch zusammen. zeag begleitet damit mittel-ständische Unternehmen, die auf den Gebieten Personalmanagement und unternehmerische Gesellschaftsverantwortung bereits Herausragendes leisten oder mittelfristig leisten möchten.

 

Ansprechpartner zeag GmbH

Silke Masurat

Geschäftsführerin

Telefon: 07531 / 58485-15

E-Mail: masurat@zeag-gmbh.de

www.topjob.de

 

Leonie Hagemeister

Public Relations

Telefon: 07531 / 58485-17

E-Mail: hagemeister@zeag-gmbh.de

www.topjob.de

Pressebild

(von links) Uwe Grotemeier (geschäftsführender Gesellschafter), Silke Masurat (Geschäftsführerin zeag GmbH), Ulrike Grotemeier-Lenger (Prokuristin)

 

Bildquelle: zeag GmbH

ZURÜCK
VOR

Weitere Pressemitteilungen

Arbeitgeber des Jahres

Alle Informationen zu den Arbeitgebern des Jahres 2019

 

Mitteilungen nach PLZ

Alle Pressemitteilungen nach PLZ sortiert.

 

Mitteilungen nach Branche

Alle Pressemitteilungen nach Branche sortiert.

 

 
 
Pressemitteilung zu Preisverleihung am 22. Februar 2019

 

 

Alle Pressemitteilungen zu Berliner Unternehmen

 

 

Bildmaterial zur allgemeinen Berichterstattung

 

 

 
 

Pressekontakt:
Silke Masurat
zeag GmbH - Zentrum für
Arbeitgeberattraktivität
Telefon: +49 07531 58485-10
Telefax: +49 07531 58485-11
Masurat@zeag-gmbh.de