zeag GmbH – Zentrum für Arbeitgeberattraktivität


Turmstraße 12
78467 Konstanz
Telefon +49 7531 58485-10
Telefax +49 7531 58485-11
info@zeag-gmbh.de
www.topjob.de

exit

PRESSEBEREICH

Alle Pressemitteilungen und Bilder der ausgezeichneten Unternehmen

von links: Wolfgang Clement (TOP JOB-Mentor), Dr. Manfred Jagiella (Geschäftsführer Endress+Hauser), Stephan-Christian Köhler (Director HR, Endress+Hauser)

 

Bild: zeag GmbH

Endress+Hauser Conducta GmbH & Co. KG
Branche: Elektronik/Elektrotechnik

Größe: 1010

Ort: 70839 Gerlingen
Pressemitteilung

Pressemitteilung 22.02.2019                                                        

Eine starke Gemeinschaft

Die Endress+Hauser Conducta wurde am 22. Februar 2019 von Wirtschaftsminister a. D. Wolfgang Clement in Berlin mit dem Top Job-Siegel für herausragende Arbeitgeberqualitäten ausgezeichnet. Die vom Zentrum für Arbeitgeberattraktivität, zeag GmbH, und der Universität St. Gallen vergebene Auszeichnung erhalten ausschließlich Unternehmen, die Ihre Qualitäten als Arbeitgeber haben überprüfen lassen. Beweggrund für die Teilnahme der Unternehmen ist das Wissen darum, dass Mitarbeiterzufriedenheit und Arbeitgeberattraktivität mehr denn je entscheidend sind für den Erfolg.

Endress+Hauser Conducta ist mit mehr als 1000 Mitarbeitern weltweit führender Anbieter von Komplettsystemen für die Flüssigkeitsanalyse. Ihre Systeme kommen in zahlreichen Branchen zum Einsatz, u.a. im Bereich Wasser/Abwasser, in der Chemie oder in der Lebensmittelherstellung. Die Grundlagen für den Erfolg dieses Unternehmens hat eine sehr gezielte Personalarbeit geschaffen, die mit einem zweiten Platz in der Klasse der größten Unternehmen beim Arbeitgeberwettbewerb Top Job hervorstechen konnten. Der Top Job-Auszeichnung liegt eine wissenschaftlich fundierte Mitarbeiterbefragung zugrunde, die von der renommierten schweizerischen Universität St. Gallen durchgeführt wurde und dem Unternehmen wieder eine herausragende Mitarbeiterzufriedenheit bescheinigte.

Das in Gerlingen nahe Stuttgart ansässige Unternehmen hat in jüngster Zeit die interne Zusammenarbeit noch intensiver in den Fokus genommen. Neben wenig ausgeprägten Hierarchien und einer starken interdisziplinären Kollaboration wurden auch die Chancen der Digitalisierung genutzt und innovative Projektplattformen und moderne webbasierte Tools eingeführt. Das Ziel ist es, per Digital Workplace und mit neuen Ansätzen wie dem Design Thinking die Zusammenarbeit zu stärken und noch kreativer zu werden. Auch die Architektur der Gebäude ist hochtransparent gehalten und auf Kommunikation ausgerichtet, und eine aufwendige neue Möblierung schafft eine inspirierende Atmosphäre.

"Unser Erfolgsgeheimnis ist eine funktionierende Sozialgemeinschaft von Menschen, die sich Tag für Tag immer wieder gern begegnen“, charakterisiert Stephan-Christian Köhler, Director Human Resources und Company Communication, sein Grundverständnis. "Wir wollen daher, dass sich unsere Mitarbeiter am Arbeitsplatz noch wohler fühlen und so noch effizienter arbeiten können." Das Unternehmen unterstützt Mobile Office daher grundsätzlich, legt aber auch besonders großen Wert auf das Gemeinschaftserlebnis und fördert die Zusammenarbeit durch moderne Kollaborationstools und Kulturentwicklung auf allen Ebenen.

Ein integrierendes Element sind, wie die Befragung zeigte, auch die hervorragenden Zukunftsaussichten. Endress+Hauser unterstützt die Mitarbeitenden durch ein klar strukturiertes Talent- und Performancemanagement, zukunftsorientierte Potenzialanalysen sowie eine klare Qualifikations- und Karrieresystematik. Das Ziel ist es, jedem einzelnen Menschen eine persönliche Perspektive im Unternehmen zu geben und ihm darüber hinaus Wege zu seiner individuellen Entwicklung aufzuzeigen.

Wie gut all das gelingt, analysieren die Analysespezialisten seit langem mit Top Job, weil die Auswertung dieses Arbeitgeberwettbewerbs ihnen ein detailliertes, objektives Bild der Stimmungen und Bedürfnisse im eigenen Haus vermittelt. Außerdem gibt das Siegel Mitarbeitern wie Bewerbern die Gewissheit, sich einem guten Arbeitgeber anzuvertrauen. Letztlich aber kommt es nach Meinung von Geschäftsführer Dr. Manfred Jagiella vor allem auf eines an: "Arbeit muss Spaß machen und erfolgreich sein."

Für die aktuelle „Top Job“-Runde haben sich 98 mittelständische Firmen beworben. 81 Unternehmen dürfen nun für die nächsten zwei Jahre das Siegel tragen. Insgesamt wurden 16.740 Mitarbeitende befragt, davon arbeiten rund 62 Prozent in Familienunternehmen. Unter den top Arbeitgebern befinden sich 25 nationale und 7 Weltmarktführer. Im Durchschnitt beschäftigen die Unternehmen 307 Mitarbeiter und die Frauenquote in Führungspositionen liegt bei durchschnittlich 24%.

Der ehemalige Vizekanzler und Außenminister Sigmar Gabriel bedankte sich in seiner Rede auf der Preisverleihung bei allen Unternehmern: „Eigentum verpflichtet. Sein Gebrauch soll zugleich dem Wohle der Allgemeinheit gelten. Es sind vor allem die mittelständischen Unternehmer in Deutschland, die mit Ihrem Willen zur Ausbildung junger Menschen diesem Verfassungsauftrag gerecht werden“.

Allgemeine Presseinformationen zur Preisverleihung finden Sie hier:

www.top-arbeitgeber.de/presse/pressemitteilungen-zur-preisverleihung.html


Der Unternehmensvergleich „Top Job“

Seit 2002 arbeiten mittelständische Unternehmen mit „Top Job“ an ihren Qualitäten als Arbeitgeber. Zu dem Projekt gehört auch ein Siegel, mit dem die besten Arbeitgeber ihre Qualitäten sichtbar machen. Die Organisation obliegt der zeag GmbH – Zentrum für Arbeitgeberattraktivität mit Sitz in Konstanz am Bodensee. Die wissenschaftliche Leitung des Benchmarkings liegt in den Händen von Prof. Dr. Heike Bruch und ihrem Team vom Institut für Führung und Personalmanagement der Universität St. Gallen. Mentor des Projekts ist Bundeswirtschaftsminister a. D. Wolfgang Clement.

 


Der Organisator: zeag GmbH I Zentrum für Arbeitgeberattraktivität

Unter dem Dach des Zentrums für Arbeitgeberattraktivität fasst die zeag GmbH die beiden Benchmark-Projekte TOP JOB und ETHICS IN BUSINESS thematisch zusammen. zeag begleitet damit mittel-ständische Unternehmen, die auf den Gebieten Personalmanagement und unternehmerische Gesellschaftsverantwortung bereits Herausragendes leisten oder mittelfristig leisten möchten.

 

Ansprechpartner zeag GmbH

Silke Masurat

Geschäftsführerin

Telefon: 07531 / 58485-15

E-Mail: masurat@zeag-gmbh.de

www.topjob.de

 


Leonie Hagemeister

Public Relations

Telefon: 07531 / 58485-17

E-Mail: hagemeister@zeag-gmbh.de

www.topjob.de

 

 

 

Pressebild

von links: Wolfgang Clement (TOP JOB-Mentor), Dr. Manfred Jagiella (Geschäftsführer Endress+Hauser), Stephan-Christian Köhler (Director HR, Endress+Hauser)

 

Bild: zeag GmbH

ZURÜCK
VOR

Weitere Pressemitteilungen

Arbeitgeber des Jahres

Alle Informationen zu den Arbeitgebern des Jahres 2019

 

Mitteilungen nach PLZ

Alle Pressemitteilungen nach PLZ sortiert.

 

Mitteilungen nach Branche

Alle Pressemitteilungen nach Branche sortiert.

 

 
 
Pressemitteilung zu Preisverleihung am 22. Februar 2019

 

 

Alle Pressemitteilungen zu Berliner Unternehmen

 

 

Bildmaterial zur allgemeinen Berichterstattung

 

 

 
 

Pressekontakt:
Silke Masurat
zeag GmbH - Zentrum für
Arbeitgeberattraktivität
Telefon: +49 07531 58485-10
Telefax: +49 07531 58485-11
Masurat@zeag-gmbh.de